SEO 2023: Unser Jahresrückblick

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir bei woxow haben dieses Jahr viel geplant, konzeptioniert, umgesetzt und gelernt. Die SEO-Welt verändert sich stetig und wir passen unsere Prozesse immer wieder an unsere Learnings und die neuesten Erkenntnisse der Branche an, um mit unseren Kunden die besten Ergebnisse zu erzielen. Deshalb fassen unsere Team-Mitglieder hier ihre Jahres-Highlights und Learnings für euch zusammen…

SEO mit innovativen Technologien: Die Königsdisziplin im SEO 2023!

von Johanna & Timon Hartung

woxow Jahresend Breakfast

Ja, dieses Jahr kam für uns die große Wende: Weg von der klassischen SEO Agentur hin zur Technologieberatung. Das passierte nicht nur aufgrund der hohen Nachfrage an Tech-Themen durch unsere Kunden und der daraus resultierende Expertise unsererseits (die ausführlichen Hintergründe dazu findet ihr hier). 

Tiefe technische Kenntnisse haben nur sehr wenige klassische SEO Agenturen und wir sehen in unserer täglichen Arbeit immer wieder, wie sich Rankings verschlechtern, weil technische Fehler passieren. Eine einwandfreie Technik ist die absolute Basis, um alle weiteren SEO Maßnahmen erfolgreich zu machen. Hat man diese, hat man schon „die halbe Miete“. 

Will man mehr, so können (insbesondere auch im SEO) Wettbewerbsvorteile erzielt werden, indem man die richtigen Technologien in einer bestmöglichen Verbindung fachkundig nutzt. Die neuen und sehr innovativen Technologien, mit denen wir uns fortlaufend beschäftigen, ermöglichen neue Wege zu mehr wirtschaftlichem Erfolg: Höhere Effizienz, geringere Fehleranfälligkeit, bessere UX, mehr Umsatz, weniger Ausgaben => mehr Gewinn! 

Wir bei woxow sehen in unseren Projekten, wie passende neue Technologien unseren Kunden häufig einen großen Vorsprung verschaffen. Da dies jedoch eine hohe Expertise und viel Erfahrung voraussetzt, sehe ich das Thema „SEO mit innovativen Technologien“ als Königsdisziplin im Bereich SEO 2023 an.

Mein Einstieg bei woxow!

von Jasmin Jörgensen

Das Jahr 2023 war für mich in vielerlei Hinsicht aufregend und herausfordernd – zu einem meiner Highlights gehört aber mein Jobeinstieg bei woxow. Seit dem ersten Tag wurde deutlich, wie hoch der Anspruch an Qualität und Aktualität bei unserer täglichen SEO-Arbeit ist. Wenn ich an DAS SEO-Learning des Jahres 2023 denke, dann ist es für mich als SEO Consultant jedoch ganz deutlich die Relevanz der Themen User Experience und Search Intent – für einen langfristigen Erfolg in der Suchmaschinenoptimierung unserer Kunden.

Natürlich wissen wir, dass einige wichtige Themen im SEO 2023 nicht ganz neu sind. Innerhalb der Suchmaschinenoptimierung hatte das Thema Search Intent schon vor länger eine hohe Relevanz. Aber mittlerweile hat es sich zu einem der wichtigsten Themen entwickelt, die wir im Zuge der Content Audits aber auch der Strategie für unsere Kunden unter die Lupe nehmen und umsetzen:

Jasmin Jörgensen
  • Welche Keywords eignen sich für den Content des Kunden?
  • Was ist die Suchintention hinter diesem Keyword? 
  • Passt es wirklich zu den angebotenen Leistungen oder Produkten des Kunden?
  • Wenn ja, wird die Suchintention des Users auf der entsprechenden Seite ausreichend befriedigt?

Das Thema Search Intent hat die Qualitätsansprüche an die Suchmaschinenoptimierung deutlich erhöht.

Nutzersignale zeigen Google, wie relevant die Inhalte in Verbindung mit der Suchintention sind. Daher müssen sie ein nicht mehr wegzudenkender Teil der Arbeit eines jeden SEOs sein.

Ein weiterer Schritt in Richtung EEAT - die Autorenkennzeichnung

von Lina-Maria König

Lina-Maria König

Ein wichtiges Thema im SEO 2023 ist/war die Autorenkennzeichnung. Diese ist vor allem auf die verstärkte Konzentration von Google auf  EEAT zurückzuführen. EEAT betont die Wichtigkeit von Inhalten, die nicht nur relevant und qualitativ hochwertig, sondern auch von vertrauenswürdigen und sachkundigen Autoren verfasst sein sollten.

Wir von woxow haben schon Anfang 2023 damit begonnen, unseren Kunden die  Implementierung einer Autorenbox und einer Autorenseite nahezulegen. Für Websites, die auf WordPress basieren, bietet das Plugin „Simple Author Box“ eine praktische Lösung zur einfachen Integration. In seiner kostenlosen Version ermöglicht es Website-Betreibern, Autorenprofile mit relevanten Informationen und Links zu Social Media Profilen anzulegen, was die Autorität und Glaubwürdigkeit der Inhalte erhöht. 

Eine sinnvolle Autorenkennzeichnung umfasst Elemente wie ein ansprechendes Bild, den Namen und die Position des Autors, eine Kurzinformation über ihn und einen Link zum Autorenprofil.

Der Vollständigkeit halber natürlich noch der Hinweis:

Eine Autorenbox bringt nur den gewünschten Effekt, wenn sie unter entsprechendem Content zu finden ist. Alleine kann die Autorenkennzeichnung keine SEO-Wunder bewirken und entfaltet ihre volle Wirkung erst, wenn sie in einem Kontext eingesetzt wird, der Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit der Inhalte unterstreicht.

Content Marketing im Jahr 2023

von Antonia Ellinger

Im letzten Jahr habe ich die Verantwortung für den Bereich Content Marketing bei woxow übernommen. Durch diese Erfahrung habe ich gelernt, dass Keywords zwar eine grundlegende Rolle in der SEO-Textoptimierung spielen, aber nicht mehr das einzige Element sind, das Beachtung verdient. Es gibt noch weitere Faktoren, die beachtet werden müssen:

  • Suchintention: Die Suchintention der User wird für Google immer wichtiger. Die Inhalte sollten ausgerichtet auf die Suchintention des Hauptkeywords integriert werden. Hierbei kann ein Blick auf die Suchergebnisse helfen. Die Inhalte, die in den obersten Rankings zu finden sind, stuft Google als am relevantesten für das Keyword ein und sollten in den Text mit aufgenommen werden. Es ist entscheidend, Texte nicht nur aus SEO-Perspektive, sondern auch unter Berücksichtigung der User Experience (UX) zu optimieren. Die Verschmelzung von SEO und UX ist für eine effektive Textgestaltung unerlässlich.
Antonia Ellinger
  • Interne Verlinkung: Eine sorgfältige interne Verlinkungsstrategie ist ausschlaggebend, um Besucher auf der Webseite zu halten und die Topical Authority einer Website zu steigern. Dabei ist es wichtig, sowohl Verlinkungen zu ähnlichen Inhalten als auch zu anderen Seitentypen, wie beispielsweise relevanten Leistungs- oder Produktseiten, einzusetzen. Blogbeiträge sollten also beispielsweise sowohl auf weitere Blogartikel als auch auf passende Leistungs- oder Produktseiten verweisen.

Die Beachtung dieser Punkte trägt maßgeblich dazu bei, die Relevanz und Benutzerfreundlichkeit von Webinhalten zu steigern und damit die Online-Präsenz effektiv zu verbessern.

Start in die SEO-Welt!

von Jonas Stolze

Jonas Stolze

Seit meinem Einstieg bei woxow im Oktober 2023 konnte ich im SEO bereits extrem viel lernen. Als Neuling in diesem umfassenden Feld hatte ich das Glück, von einem Team aus engagierten und erfahrenen Kollegen unterstützt zu werden. Das tiefgreifende Wissen des gesamten Teams hat mir in kurzer Zeit einen umfassenden Einblick in die SEO-Landschaft ermöglicht. 

Besonders prägend in diesen drei Monaten waren für mich die Teilnahme am SEO-Day in Köln und an der SEOkomm in Salzburg. Diese Veranstaltungen boten mir sowohl die Chance, wertvolle Kontakte zu knüpfen, als auch erstklassige Inhalte und Take-Aways für mich zu gewinnen. Die behandelten Themen waren eine immense Bereicherung für meine persönliche und berufliche Entwicklung. Es war mir eine Freude, dabei gewesen zu sein!

Mit Blick auf das kommende Jahr 2024 bin ich voller Vorfreude auf das, was kommt. Mein persönliches Ziel ist es, mein Wissen im SEO kontinuierlich zu erweitern und tiefer in die komplexe Welt des SEOs einzutauchen. Ich freue mich darauf, mich diesen Aufgaben und Herausforderungen zu stellen. Ich bin stolz, Teil des Teams zu sein und gespannt, was das nächste Jahr für uns bereithält!

Autor

  • Antonia Ellinger

    Antonia Ellinger ist seit September 2022 in der Suchmaschinenoptimierung tätig und hat sich zu einer Expertin im Content Marketing entwickelt, speziell in den Bereichen Optimierung und Erstellung von Texten sowie präzise Keywordrecherchen. Ihr Wissen vertieft sie auch durch ihr laufendes Studium in Wirtschaftspsychologie mit Schwerpunkt Social Media und Online Marketing.